Multimasking

Multimasking

Der neue Hype auf Instagram macht ausnahmsweise mal Sinn. Die Gesichtshaut ist, wie keine andere Hautpartie, äusseren Einflüssen unterworfen und bedarf daher einer speziellen Pflege. Das Gesicht zwei Mal am Tag mit den richtigen Produkten zu reinigen ist der Grundstein für eine individuell abgestimmte Pflege. Die Gesichtshaut braucht am Tag andere Wirkstoffe um sich optimal gegen die Strapazen durch den Tag zu schützen, in der Nacht helfen regenerierende Wirkstoffe die Haut während des Schönheitsschlafes auf den neuen Tag vorzubereiten.

All diese Pflegeprodukte werden immer als Solo auf die gesamte Gesichtshaut, idealerweise auch Hals und Dekolletee, aufgetragen. Es wäre zu aufwändig die unterschiedlichen Hautbedürfnisse bereits während der Reinigung und Pflege zu berücksichtigen.

Daher macht das Multimasking einmal die Woche besonders Sinn.

Das Prinzip ist simpel und einfach erklärt: Jede Gesichtshaut hat Regionen die sich unterscheiden und andere Bedürfnisse ankündigen. So ist eine Stirn tendenziell eher fettig, grossporig und unrein, eine Augenpartie hingegen besitzt keine Talgdrüsen, ist daher eher trocken und neigt zu Faltenbildung.

Multimasking_2Die Gesichtsmitte kann in drei Regionen eingeteilt werden. Auf der Nase, wie in der innere Wange ist die Haut oft grossporig und bedarf einer Klärung. In der Mitte neigen Wangen zu erweiterten Blutgefässen (Couperose) und wollen beruhigt werden, Richtung Ohr oder Schläfe wird die Haut wieder dicker und neigt zu geschlossen Komedonen (Mitesser), was das Bedürfnis einer Exfoliation aufzeigt. Die Mundregion und das Kinn können ebenfalls Zyklusbedingt unrein sein, hier sind die Unreinheiten aber eher Papeln, welche sich entzündet haben und eine gezielte Maske benötigen. Die Lippen sind meistens trocken, denn das Lippenrot besitzt weder Schweiss- noch Tagdrüsen. Hier kann die gleiche Maske, wie für die Augenpartie eingesetzt werden, denn gut gepflegte Lippen sind nicht nur samtweich sondern auch voluminöser.

Die Halshaut ist genauso der Witterung ausgesetzt, wie das Gesicht, nur geht diese gerne mal vergessen. Nährende und regenerierende Pflege macht die Halsregion geschmeidig und beugt Falten vor. Das Dekolletee sollte immer auch mit behandelt werden, meistens widerspiegelt sich die Haut der Wange auf dem Dekolletee, das heisst die Haut ist dünn und neigt zu Couperose. In seltenen Fällen ist die Haut unrein und muss geklärt werden.

Nun haben wir 9 bis 10 unterschiedliche Regionen, welche alle ein anderes Pflegebedürfnis aufweisen.

Das wird teuer und aufwändig, für alle Regionen eine passende Maske auszuwählen, daher hier meine 3 Favoriten:

  • Eine Feuchtigkeitsmaske mit Hyaluron, Gurken und Algen für Augen und Lippen, wenn keine speziellen Bedürfnisse vorliegen auch für Wagen, Hals und Dekolletee.
  • Eine klärende Maske mit Schwefel, Salicylsäure und Panthenol für die T-Zone (Stirn, Nase, Kinn). Diese kann auch punktuell über Nacht auf „Menstruationspickel“ aufgetragen werden. Männerhaut kennt dies nicht aber das Problem mit eingewachsenen Barthaaren. Eine Maske für alle Entzündungen, egal warum.
  • Eine beruhigende Maske mit Kamille, Hafer und Rosskastanie für Wangen und Dekolletee. Diese Maske kann auch noch einem ausgiebigen Sonnenbad auf das ganze Gesicht aufgetragen werden.

Multimasking_3Alle Masken, welche auf der Haut feucht bleiben nennt man Packungen. Masken welche auf der Haut antrocknen entziehen der Haut immer Talg und Feuchtigkeit, diese sollten nur auf einer grossporigen fettigen Haut eingesetzt werden.

Peel-off Masken sind auf Alginatbasis (Algenpulver) und müssen mit Wasser zu einem Brei angerührt werden. Die Masken immer dick auf die Hautregionen auftragen und nach 15 – 20 min komplett abziehen. Der Vorteil dieser Maske ist, dass die Haut unter der zweiten Haut schwitzt und somit befeuchtet wird.

Nun viel Spass beim individuell Pflegen der Gesichtsregionen und Bilder hochladen von euren Kreationen.

 

0 Kommentare zu “Multimasking

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.