Tipp des Monats – Pflege im Winter

Wie viel Pflege braucht unser Körper im Winter? Egal ob trockene Haut, spröde Lippen oder ein blasser Teint – während den kühlen Tagen leiden alle Hauttypen. Wir haben eine Auswahl an hilfreichen Tipps und Tricks gegen die eisige Winterzeit zusammengefasst. So trotzt du den kalten Temperaturen und kommst gestärkt durch die vierte Jahreszeit.

Den Ursachen auf den Grund gehen
Im Winter wird unserer Haut sehr viel abverlangt. Die kalten Aussentemperaturen in Kombination mit der trockenen und warmen Heizungsluft führen zu einem Ungleichgewicht unserer Haut. Folge davon ist eine nicht mehr intakte Hydrolipidemulsion, welche die Feuchtigkeitsspeicherung stark beeinträchtigt. Das Ausgleichen des Feuchtigkeitsgehalts ist daher im Winter ein Muss!
Unsere Blutgefässe ziehen sich in der Kälte zusammen und bei Wärme dehnen sie sich wiederum aus. Sobald wir von der frischen Luft in einen geheizten Raum gehen – und umgekehrt – geschieht dieser Prozess. Dadurch, dass unsere Haut und ihre Blutgefässe diesen Vorgang mehrfach pro Tag durchlaufen, besteht die Gefahr der Entstehung von störenden Hautveränderungen wie beispielsweise Teleangiektasien und Venektasien. 

Die hilfreichen Lösungsansätze
Um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen, eignet sich ein Luftbefeuchter optimal. Als Alternative hilft natürlich auch dreimal tägliches Lüften für mindestens fünf Minuten.
Trotze den kalten Temperaturen – ein täglicher Spaziergang kurbelt die Durchblutung an und schenkt der Haut zudem Sauerstoff. Und nicht vergessen: Auch im Winter gilt es, genügend Flüssigkeit zu sich zu nehmen.

Dem fahlen Winterteint entgegenwirken
Nicht nur wir benötigen dicke Kleidung, auch unsere Haut ist an kalten Tagen auf zusätzliche Unterstützung angewiesen: Weil die eigene Hautbarriere in der Winterzeit nicht mehr vollständig funktioniert, können körperfremde Mikroorganismen (Bakterien, Viren und Pilze) problemlos in unseren Organismus gelangen und unschöne Hautirritationen verursachen. Das Pflegebedürfnis der Haut ändert sich. Zudem kann ein unangenehmes Spannungsgefühl entstehen und Juckreiz, unschöne Rötungen sowie Schuppen unser Hautbild verfälschen.
Am besten pflegst du die Haut mit einer feuchtigkeitsspendenden Creme, beispielsweise mit der Sensiderm Stress Protect Cream von Dr. Schrammek. Die Intensive Pflege für irritierte und trockene haut reduziert Spannungsgefühle und Juckreiz. Ohne Parfüm, Alkohol, Parabene, Farbstoffe, Lanolin, PEG-Derivate und Mineralöl.

Die Haut regelmässig mit einer feuchtigkeitsspendenden Maske verwöhnen. Eine Gesichtsmaske hilft gegen Trockenheit und bekämpft zudem lästige Unreinheiten.

Der Klassiker für die Lippenpflege
Carmex Lippenbalsam bietet sehr trockenen und spröden Lippen hervorragenden Schutz. Der absolute Klassiker unter der Lippenpflege hilft ausserdem bei der Linderung von Herpes und eignet sich besonders gut zur Fixierung des Lippen-Make-ups. Die US-Kultmarke Carmex mit dem einzigartig kühlenden Effekt – der perfekte Schutz bei jeder Art von Bewegung und bei jeder Witterung. Neu auch mit Vanille- und Granatapfelgeschmack erhältlich, die weihnachtlichen Düfte für die optimale Pflege im Winter!

Die Pflege für seidig-zarte Hände
Rissige und spröde Hände gehören im Winter zum Alltag. Essenziell für die richtige Pflege: Eine reichhaltige Handcreme! Doch nur auf trockener Haut, ohne Wasserrückstände, kann eine Creme die maximale Wirkung erzielen.
Um die beanspruchten Hände intensiv mit Feuchtigkeit zu versorgen und mit einem Schutzfilm zu versehen, eignet sich unter anderem die reichhaltige Thalasso-Handcreme von Rosa Graf.

Tipp: Tragen Sie gegen die eisige Kälte unbedingt Handschuhe, diese wärmen und unterstützen die Durchblutung.

Und bitte die Haare nicht vergessen…
Der Temperaturwechsel trocknet unser Haar aus und die ständige Reibung von Schal und Mütze lädt die Haare elektrostatisch auf. Ausserdem: Trockenes Haar fliegt besser! Im Speziellen feines Haar ist von dieser Misere stark betroffen.
Verhindere die Bildung von Spliss und schenke deinen Haaren mit einer Maske wieder Weichheit und die nötige Leichtigkeit für die faden Wintertage. Die Tiefen-Hydration der Oway Moisturizing Hair Mask sorgt dafür, dass das Haar länger genährt bleibt. Die natürliche Maske enthält biodynamische Haselnuss, biologischen Honig und ethisch gewonnene Murumuru.


Die angegeben Produkte können in entsprechenden Fachgeschäften wie beispielsweise in Kosmetikstudios oder Hairsalons erworben werden.

0 Kommentare zu “Tipp des Monats – Pflege im Winter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.