Tipp des Monats – Haltung bewahren

Aufgrund von Stress, ungesunder Körperhaltung, ständiger Fehlbelastung und einer vermeintlich bequemen Sitzposition, gehören Kopf-, Nacken- und Rückenschmerzen oftmals zu unserem Alltag. Ob beim Schlafen, Heben, Sitzen, Zähneputzen oder Stehen – rette Deinen Rücken mit der richtigen Körperhaltung! Eine Zusammenfassung an Massnahmen, um die nötige Haltung zu erlernen und Deinen Rücken zukünftig zu entlasten.

Richtig Stehen soll gelernt sein

Beim Stehen sollte der Schwerpunkt in der Körpermitte liegen. Das Becken etwas nach hinten kippen und aufrecht stehen, so dass der Kopf die Verlängerung der Wirbelsäule ist. Ein Hohlkreuz oder eine einseitige Körperbelastung solltest Du vermeiden.

Bücken für den Rücken

Durch falsches Heben kann sich die Belastung zirka verdreifachen. Der korrekte Bewegungsablauf kann mit dem Aufsitzen vom Stuhl verglichen werden. Die Knie so weit es geht beugen und die gewünschte Last mit geradem Rücken hochheben.

Beim Liegen nicht verbiegen  

Die Belastung des Körpergewichts fällt weg und die Muskulatur entspannt sich beim Liegen. Professionelle Nackenstützkissen fördern die Entspannung, vermeiden in der Seitenlage ein Abknicken und verbessern die Lagerung der Halswirbelsäule. Beispielsweise mit dem Adatto Nackenstützkissen liegen Sie genau richtig.

Verklebte Faszien schränken die Beweglichkeit stark ein und sind oft die Verursacher undefinierbarer Schmerzen.

Haltung bewahren

Beuge Verspannungsbeschwerden vor und stärke Deine Muskulatur. Nur durch das Trainieren der Muskulatur wird die korrekte Körperhaltung gefestigt. Der unterstützende Haltungstrainer BackGym® bietet eine optimale Sitz- und Laufposition bei jeder Tätigkeit.

Büroangestellte verbringen erfahrungsgemäss über 9 Stunden am Tag auf dem Gesäss statt auf den Füssen. Dies ist von der Natur nicht vorgesehen und kann sich früher oder später rächen.

Externe Unterstützung

Speziell entwickelte Hilfsmittel für den Sport- und Gesundheitsbereich ermöglichen eine intensive Selbstmassage von Faszien und Muskeln. Beispielsweise das Regenerationstool Blackroll® bietet vielseitige und ideale Modelle für den Arbeitsalltag an.

Meditation zur Stärkung

Mit Zen-Meditation erlernen wir die korrekte Körperhaltung und die richtige Atmung. Die Körperübungen des Jikyojutsu dehnen Bänder, Muskeln und Wirbelsäule, lösen Anspannungen und kräftigen und stabilisieren unsere Haltung. Die Swiss Wellness Academy bietet den Kurs „Einführung in Zen-Meditation“ in Burgdorf und Dübendorf an.

 

Wechselwirkung

Dauerhaftes Sitzen oder Stehen macht müde und steif. Um verkrampfte Muskeln zu lockern sollte die Körperposition möglichst oft gewechselt werden. Optimal ist ein kurzes Büro- oder Auflockerungs-Workout bei der Arbeit. Mit leichten Übungen wie Schulterkreisen, senkrechtes Strecken, leichtes Kopfdrehen oder dem Drehsitz absolvieren Sie ein simples Muskel-Training.

 
 

Weitere Informationen zum Kurs „Einführung in die Zen-Meditation“ finden Sie unter www.swa.ch. Die angegebenen Produkte sind im professionellen Fachhandel oder bei entsprechenden Gesundheitsspezialisten erhältlich.

0 Kommentare zu “Tipp des Monats – Haltung bewahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.